German English

Gedruckt am 17.12.2018 um 12:00 Uhr
Link zu dieser Seite: http://juden-in-ellingen.de/index.php?pageID=6
_DRUCKEN

 Das Logo  
 Davsternm.jpg  Das Logo der Site ist auch das Motiv für unsere Ausstellung. Der blaue, beschädigte Davidstern enthält Symbole und Bilder aus dem Leben der Ellinger Juden vor der ehemaligen Synagoge in der Neuen Gasse. Daneben ein Schlusspunkt.
 LSnagoge.jpg  Die Außenfassade der Synagoge ist verändert. Die Besucher sind gegangen. Das alte Bild verblasst.
 Dornbusch.jpg  Die Fresken in der barocken Privatsynagoge der Familie Landauer aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts mit der Opferung Isaaks im Zentrum erinneren an die Glanzzeit der Ellinger Juden.
 SchusterHelm.jpg  Harry Schuster war der Sohn des letzten Ellinger Vorsängers und Schächters. Er hat 1984 einen nur mühsam beantworteten Fragebrief nach Ellingen geschrieben.
 LLoewensteinMarion.jpg  Marion Löwenstein, auf dem Bild 18 Jahre alt, hat als einzige der Ellinger Familie überlebt. Das Bild zeigt sie im März 1942 beim Sky-Fahren in Valepp/ Schlierseer Berge.
 Lmarke.jpg  Von ihrer Cousine Martha Löwenstein wissen wir, dass sie im KZ Stutthof ums Leben kam. Eine Platzmarke aus diesem KZ setzt den traurigen Schlusspunkt hinter die früher so blühende jüdische Gemeinde von Ellingen.